Mai 2020

BGH-Urteil: Zustimmung zu Cookies im Internet darf nicht voreingestellt sein

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden: Wer Cookies auf Internetseiten setzen will, braucht in jedem Fall die aktive Zustimmung des Nutzers. weiter

LinkedIn und GoDaddy starten lokalen Marktplatz

Es gibt einen weiteren Online-Marktplatz, auf dem sich stationäre Händler präsentieren können: UnserViertel.online ist eine gemeinsame Initiative des Netzwerkes LinkedIn und des Hosting-Anbieters GoDaddy. weiter

Mit Entwicklungen und Innovationen am Puls der Zeit, SIINDA präsentiert ihre neue Marke

SIINDA ist ein gemeinnütziger Verein, der sich auf die Online-Präsenz lokaler Unternehmen konzentriert. SIINDAs Mission ist es, in die Mitglieder zu investieren und deren Erfolg durch umfangreiche Netzwerkmöglichkeiten, Konferenzen, Marktforschungen und virtuelle Bildungsveranstaltungen zu fördern.  Zu den Mitgliedern von SIINDA gehören digitale und lokale Suchagenturen, SaaS- und abonnementbasierte Technologieanbieter, Medienunternehmen, Telekommunikationsunternehmen und Marketing Service Provider.

Seit der Gründung im Jahr 2013 hat sich SIINDA kontinuierlich weiterentwickelt und die Zahl ihrer Mitglieder im Bereich des digitalen Marketings und der lokalen Suche verdoppelt. Die Partner und Mitglieder von SIINDA betreuen zusammen über 18 Millionen lokale Unternehmen in ganz Europa und unterstützen sie bei ihrer lokalen Präsenz in allen Medien.

In den letzten sieben Jahren hat sich SIINDA zur führenden Stimme und dem besten Netzwerk für alles rund um digitales Marketing und lokale Suche in Europa entwickelt. SIINDA bringt die Mitglieder zusammen und bietet ihnen ein breites Spektrum an Dienstleistungen, wie stark frequentierte Konferenzen und eine virtuelle Lernplattform (SIINDA Academy). Die Mission von SIINDA ist es, in die Mitglieder und Partner zu investieren und deren Erfolg zu fördern. Das hat dazu geführt, dass SIINDA immer den Menschen in den Mittelpunkt gestellt hat.

Im November 2019 traf sich der Vorstand in New York, während der „Yext Onward Conference“.  Nach langem Austausch darüber, wie SIINDA sich in den letzten sieben Jahren entwickelt hat, beschloss der Vorstand einstimmig, dass es an der Zeit sei, dass Image von SIINDA anzupassen. Ziel ist, besser darzustellen was SIINDA heute schon ist, und die Mission von SIINDA für die Zukunft besser widerzuspiegeln.

Da das Rebranding immer ein umfangreiches Unterfangen ist, haben sich die Vorstandsmitglieder Peter Urmson (Spotzer) und Luis Baptista-Coelho (Yext) freiwillig bereit erklärt, Kimberli Lewis (SIINDA) und ihr Team bei diesem Vorhaben zu unterstützen. Luis Baptista-Coelho, der kürzlich ein Rebranding bei Yext unterstützte, übernahm die Führungsrolle.  In den folgenden 6 Monaten arbeitete Luis Baptista-Coelho eng mit Kimberli Lewis und einem Grafiker zusammen, um die neue Marke zu entwickeln.

"Das moderne Erscheinungsbild des Logos und der Markenfarben spiegelt die neue digitale Umgebung wider und verkörpert die Entwicklung von SIINDA", sagte Luis Baptista-Coelho, Executive Vice President, Global Partner, Yext. "Insbesondere das Logo mit seiner stilisierten "Person und Stecknadel" in dem Wort SIINDA unterstreicht, wie die digitale Umgebung und die lokale Suche sowohl Menschen als auch Orte einbeziehen.”

Die neue Marke wurde heute auf der Website von SIINDA und in allen sozialen Medien vorgestellt.  Im Laufe der nächsten Monate wird die neue Marke in allen Aktivitäten von SIINDA, von Konferenzen bis hin zu den SIINDA Industry Excellent Awards, integriert.

Kimberli Lewis, GF von SIINDA, sagt, dass sie von SIINDAs neuer Marke wirklich begeistert ist. "SIINDA wird sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln und seine Mission und Dienstleistungen neu definieren, um die Marktveränderungen und die Bedürfnisse der SIINDA-Partner und Mitglieder zu reflektieren. Das neue Logo spiegelt wider, was SIINDA heute ist und was es in Zukunft sein wird.  Es war ein Vergnügen, mit Luis an diesem Projekt zusammen zu arbeiten. Seine Erfahrungen als Vorstandsmitglied und Branchenexperte waren äußerst wertvoll".

Für weitere Informationen zum Beitrittsprozess bei SIINDA wenden Sie sich bitte an info@siinda.com
[PM SIINDA, 25.05.2020]

Facebook startet Plattform für Online-Shops

Facebook will es Händlern leichter machen, Online Shops anzulegen. Mit seinen 2,6 Milliarden Mitgliedern könnte das Netzwerk die Gewichte im Online-Handel ordentlich verschieben. Und bekommt zugleich Zugang zu neuen Daten über das Kaufverhalten. weiter

Achtung: Gefälschte Mail mit Schadsoftware an Arbeitgeber im Umlauf

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor betrügerischen Mails, die an Arbeitgeber verschickt werden.
In den Mails sind vermeintliche Stellenangebote aus der Jobbörse der BA enthalten.  Im Absender ist keine Telefonnummer für Rückfragen angegeben.

Die BA ist nicht Absender dieser Mail. Die Absender nutzen in betrügerischer Absicht die Signatur der BA und stellen in der Betreffzeile einen Bezug zu älteren Stellenangeboten der angeschriebenen Arbeitgeber aus der Jobbörse der BA her.

Arbeitgeber sollen auf keinen Fall auf die Mail antworten und nicht auf den blau hinterlegten Link in der Mail klicken. Es besteht die Gefahr, dass sich Schadsoftware auf dem PC installiert. Arbeitgeber sollten die Mail deshalb umgehend löschen. [PM Bundesagentur für Arbeit (BA), 18.05.2020]

Facebook kauft Giphy

Giphy ist fester Bestandteil zahlreicher Apps. Jetzt hat Facebook die Gif-Plattform übernommen. Vor allem Instagram soll enger mit Giphy verschmelzen. weiter

Funke startet neues Newsportal für Hamburg und den Norden

Die Funke Mediengruppe erweitert ihr Portfolio an regionalen digitalen Newsportalen um das Gebiet Hamburg und den Norden. Auf moin.de gebe es News, Stadtleben, Hintergrund, Fußball und Promi-Themen aus der Hansestadt und Norddeutschland, teilte das Essener Medienhaus mit. weiter

Google Meet ist jetzt verfügbar

Google hat seinen Videokonferenzdienst für Geschäftskunden überarbeitet und stellt Google Meet nun gratis für alle zur Verfügung. Benötigt wird nur eine E-Mail-Adresse. weiter

Verizon übernimmt Blue Jeans Network

Mit der Übernahme von Blue Jeans Network, einer Plattform für Videokonferenzen und -Events, möchte Verizon Business sein UC-Portfolio erweitern. Die Plattform spiele bei der aktuell steigenden Zahl an Mitarbeitern im Homeoffice eine wichtige Rolle bei der Fortführung der Geschäftsabläufe. weiter

Whatsapp bekommt Videokonferenz-Feature mit bis zu 50 Teilnehmern

Der kürzlich von Facebook vorgestellte Videochatdienst Rooms könnte bald auch in Whatsapp integriert werden. Dann könnten dort Gruppenvideochats auch bald bis zu 50 Teilnehmer haben. weiter

Amazon startet Enterprise-Suchmaschine Kendra

Amazon hat seine KI-gestützte Enterprise-Suchmaschine Kendra gestartet. Damit soll die interne Suche in Unternehmen – angepasst auf bestimmte Branchen – verbessert werden. weiter

Spotify startet eigene App für Kids in Deutschland

Spotify weitet die Testphase seiner Kids-App auf Deutschland aus. Neben Kontrollfunktionen für Eltern kommt ein Fokus auf Hörspiele hinzu. weiter

H&M startet Schnäppchen-Plattform Afound in Deutschland

Bereits vor zwei Jahren hatte H&M ihr hauseigenes Schnäppchen-Portal Afound in Schweden gestartet. Nun ist es in Deutschland gestartet. weiter

Google Duo ermöglicht Gruppenanrufe in Chrome

Google Duo ist eine neue Video-Chat-App, mit der Gruppenanrufe über Chrome getätigt werden können. Die Teilnehmer benötigen ein Google-Konto. Die neue Funktion wird in den kommenden Wochen ausgerollt. weiter

BGH-Urteil: Verkäufer sind nicht an Amazons "A-bis-Z-Garantie" gebunden

Der BGH hat ein Urteil über die "A-bis-Z-Garantie" von Amazon gefällt. Diese beruhe auf einer Abrede zwischen Amazon und dem Käufer. Sie hindere den Verkäufer nicht daran, seine Forderung geltend zu machen. weiter

Alibaba Group führt Plattform Luxury Soho ein

Das Angebot von Luxury Soho versteht sich als Ergänzung zum Tmall Luxury Pavilion und richtet sich an jüngere Verbraucher und solche, die erstmalig in die Welt der Luxusgüter eintauchen. weiter

Halbe Million Anwender nutzen Datenspende-App

Die Datenspende-App des RKI ist zwar in Hinblick auf den Datenschutz nicht unumstritten. Das beeindruckt die Nutzer aber offenbar nur wenig. Über 500.000 Installationen sind bereits erfolgt. Das Institut spricht davon, dass ein wissenschaftliches Projekt mit der Teilnahme von Bürgern in dieser Größenordnung bisher weltweit einzigartig sein dürfte.
 weiter

Arvato Systems ist Microsoft Partner für Künstliche Intelligenz

Arvato Systems beweist erneut seine Fachkompetenz für Künstliche Intelligenz und wird offizieller Microsoft KI Partner. Dadurch profitiert das Unternehmen von den Vorteilen des „AI Inner Circle“ Partnerprogramms und kann seine Stärke im Bereich Daten und KI durch direkten Zugriff auf Microsoft KI-Ressourcen weiter ausbauen. weiter